Lernen Sie in nur zwei Tagen alles Wissenswerte über:

  • Rechtliche Anforderungen an die Organisation Ihres Unternehmens
  • Persönliche Haftung der Führungskräfte
  • Dokumentation der Organisation
  • Delegation von Betreiberpflichten
  • Verantwortlichkeit bei Gruppenarbeit
  • Haftung für Produkte, Produktionsanlagen und externe Dienstleister

Maximal 15 Teilnehmer

Ihre Referenten

RA Bernd Albrecht
DAG Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft, Duisburg
RA Martin Davidsohn
DAG Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft, Duisburg
RA Dr. Martin Schorn
Rechtsanwalt
Noerr LLP
RA Dr. Carsten Schucht
Rechtsanwalt
Produktkanzlei, Augsburg

Wissen Sie, wie Sie als Manager einer straf- und zivilrechtlichen Haftung entgehen können?

Viele Führungskräfte sind sich ihrer persönlichen Haftung nicht bewusst. Im Falle eines Rechtsstreites verlassen sie
sich auf die Rechtsabteilung ihres Unternehmens oder auf die Versicherung. Nach dem deutschen Strafrecht wird aber immer nur eine natürliche Person und nicht das Unternehmen strafrechtlich belangt.

Erfahren Sie nicht erst vor Gericht, wofür Sie verantwortlich gemacht werden können. Schließen Sie diese Kenntnislücken und lernen Sie von ausgewiesenen Rechtsexperten, die mit Ihnen folgende Fragen behandeln:

  • Welche Gefahrenquellen sind mit einer arbeitsteiligen Organisation verbunden?
  • Welche Verkehrssicherungspflichten hat wer zu beachten?
  • Welche unterschiedlichen Garantenpflichten treffen Linien- und Stabsstellen wie auch das Beauftragtenwesen im Unternehmen?
  • Welche Auswahl-, Aufklärungs-, Kontroll-, Investitionspflichten etc. sind einzuhalten?
  • Welche innerbetriebliche Pflichtenübertragung ist möglich (die Folgen der Delegation und ihre Grenzen)?
  • Wie verhalten sich Unternehmensleiter, Führungskräfte und Belegschaft richtig als Zeugen, Beschuldigte und bei Durchsuchungen?
  • Was ist bei einem korrekten Umgang mit Medienvertretern im Krisenfall zu beachten?

Erfahren Sie, wie Sie sich persönlich absichern und wo innerbetriebliche Risiken drohen. Vermeiden Sie durch eine gerichtsfeste Organisation alle Haftungsrisiken.

TEILNEHMERSTIMMEN

  •  Absolut empfehlenswert! 
    Dr. Michael Moser, Evonik Industries AG
  •  Für Führungskräfte Pflicht! 
    Daniel Penalver, Hansgrohe SE
  •  Wichtig im operativen und strategischen Geschäft. 
    Chris Begall, Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH
  •  Sehr interessantes, fachlich tiefgreifendes Seminar, wo individuelle Diskussionen möglich sind. 
    Christoph Wunderlich, Starrag Group Heckert GmbH
  •  Sehr hilfreich für das tägliche Arbeiten. 
    Ulrich Finkenzeller, AUDI AG
  •  Pflichtveranstaltung für Führungskräfte/Anlagenbetreiber. 
    Thomas Raskop, SCHOTT AG

Gute Gründe für Ihre Teilnahme

DIGITAL UND INTERAKTIV
An zwei Tagen erfahren Sie alles zur straf- und zivilrechtlichen Haftung. Mit Ihrem Mikrofon, gegebenenfalls einer Webcam sind Sie aktiv im Live-Training mit dabei.

SIE SPAREN ZEIT UND REISEKOSTEN
Die Anreise entfällt und Sie schalten sich bequem aus dem Homeoffice zu oder wo immer Sie oder Ihr
Bildschirm sich gerade befinden. Alles was Sie brauchen ist ein PC mit Ton und stabiler Internetverbindung.

BRINGEN SIE IHRE THEMEN EIN
Nutzen Sie die Chance, mit ausgewiesenen Rechtsexperten Ihre individuellen Herausforderungen zu
besprechen. Fragen können Sie schon vor dem Training per Mail senden an: c.boerl@handelsblattgroup.com

INDIVIDUELLER PRAXISBEZUG
Sie trainieren im kleinen Kreis mit maximal 15 Teilnehmer*innen. Dies ermöglicht intensives Arbeiten und individuelle Antworten auf Ihre Fragen.

ZERTIFIKAT
Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein detailliertes Zertifikat zur Dokumentation Ihrer Weiterbildung.

 

Für wen wurde dieses Training konzipiert?

Mitglieder der Geschäftsführung und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen:

  • Umwelt
  • Arbeitssicherheit
  • Produktion und Fertigung
  • Maschinen- und Anlageninstandhaltung
  • Technische Leitung
  • Forschung & Entwicklung